Beruflichen Auslandsaufenthalt in Europa planen

Flaggen
Flaggen. Pixabay/Gerd Altmann

Ein Auslandsaufenthalt, egal ob als Auszubildender, junge Fachkraft/Geselle oder Ausbilder verändert die Sicht auf viele Dinge. Auslandsaufenthalte fördern den Perspektivenwechsel und sind eine hervorragende Gelegenheit über den Tellerrand zu schauen und sich weiterzubilden. Ein Praktikum in einem europäischen Gastbetrieb eröffnet neue Möglichkeiten für die berufliche und private Zukunft.

Veranstaltung

Am 9. Juni 2021 zwischen 18-19 Uhr informieren die gewerblichen Kammern in Sachsen-Anhalt zum beruflichen Auslandsaufenthalt. Wir beraten zur Planung, Organisation und Finanzierung eines beruflichen Auslandsaufenthaltes. Reisen Sie mit uns für eine Stunde zu Kooperationspartnern nach Südfrankreich und Nordwestspanien. Anhand konkreter Beispiele erfahren Sie, wie ein Auslandspraktikum während der Ausbildung machbar und mit einer ErasmusPlus-Förderung finanzierbar ist.

Veranstaltung mit Izabela Peter, Mobilitätsberaterin für den Kammerbezirk Magdeburg, und Thomas Böttcher, Mobilitätsberater für den Kammerbezirk Halle.

Bitte melden Sie sich an:

Izabela Peter: ipeter@europaktiv.de, Whatsapp/Telegram: 0170 2738133

Weitere Informationen zum Thema:

www.hwkhalle.de/auslandspraktikum