Digitale Ideen der Azubis gefragt

Janger Handwerker arbeitet mit tradionionellen Tischlerwerkzeugen und Laptop an seinem Werktisch
Junger Handwerker arbeitet mit traditionellen Tischlerwerkzeugen und Laptop an seinem Werktisch. Foto: Ono Kosuki / pexels.com

Wie können digitale Technologien das Arbeitsleben erleichtern? Das fragen die Handwerkskammer Halle und das IHK Bildungszentrum Auszubildende und rufen sie dazu auf, sich am Wettbewerb Azubi4ID zu beteiligen. Lehrlinge aus dem südlichen Sachsen-Anhalt können bis zum 31. Mai 2021 Ideen einreichen, wie man Arbeitsprozesse im Ausbildungsbetrieb dank Smartphone, App und Co. verbessern kann. Die Sieger werden im Juli bekannt gegeben. Schirmherr des Wettbewerbs ist erneut Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Wettstreit richtet sich an Auszubildende aus Industrie und Handwerk, die in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg, Mansfeld-Südharz, dem Salzland- (nur: Altkreis Bernburg), Burgenland- oder Saalekreis bzw. aus Halle (Saale) oder Dessau-Roßlau in einem Betrieb lernen.

Gesucht werden innovative Ansätze, wie Arbeitsprozesse mit digitalen Technologien erleichtert werden können. Wer sich beteiligen möchte, bewirbt sich online auf www.azubi4id.de und stellt in einer Präsentation oder einem kurzen Video seine Idee vor. Die Erstplatzierten erhalten attraktive Sachpreise.

Azubi4ID Logo
Azubi4ID Logo

Weitere Informationen: www.azubi4id.de

Azubi4ID gehört zum JOBSTARTER plus-Projekt Innovatives Azubimarketing und Augmented Education in der beruflichen Ausbildung (DigiVA4ID) und wird aus Mitteln des Bundesinstituts für Berufsbildung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Norman Balke
Projektreferent Straße der Handwerker 2
06132 Halle (Saale)
Telefon 0345 2999-337
Fax 0345 2999-200
nbalke@hwkhalle.de