Browserwarning
4. Juni 2020

Konjunkturpaket: Ausbildungsbetriebe werden unterstützt

Die Bundesregierung hat sich auf ein Konjunkturpaket geeinigt. Neben der Unterstützung von Unternehmen erhalten Ausbildungsbetriebe einen zusätzlichen Zuschuss.

Im Konjunkturpaket der Bundesregierung sind Unterstützungsmaßnahmen für ausbildende Betriebe vorgesehen. Für neue Ausbildungsverträge, die im Jahr 2020 geschlossen werden, soll jeder Betrieb 2.000 Euro Prämie nach erfolgreicher Probezeit erhalten. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Zahl der Ausbildungsplätze im Vergleich zu den letzten drei Jahren nicht gesunken ist. Wer sein Angebot an Ausbildungsplätzen erhöht, soll pro zusätzlichem Ausbildungsplatz 3.000 Euro erhalten.  Das Konjunkturpaket ist noch von Bundestag und Bundesrat zu beschließen. Dies soll noch vor der Sommerpause erfolgen.

Hintergrund

Um Familien, Unternehmen und Kommunen darin zu unterstützen, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie besser zu bewältigen, will die Bundesregierung ein umfassendes Konjunkturpaket auf den Weg bringen. Der Koalitionsausschuss hat sich dafür auf Eckpunkte verständigt. Mit dem Konjunkturpaket sollen auch private und öffentliche Investitionen angeschoben und die technologische Modernisierung befördert werden.

Eckpunkte

Eck­punk­te des Kon­junk­tur­pa­kets (Link zum PDF)