Browserwarning
7. April 2020

Landesprogramm wird um Darlehen erweitert

Zusätzliche Liquidität in der Corona-Krise: Das Wirtschaftsministerium Sachsen-Anhalt erweitert sein gestartetes Hilfsprogramm für betoffene Unternehmen. Neben Zuschüssen stehen Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten nun auch besonders günstige Kredite zur Verfügung.

Das Darlehen zwischen 10.000 und 150.000 Euro hat eine Laufzeit von bis zu zehn Jahren, davon sind zwei Jahre zins- und tilgungsfrei. „Der zins- und tilgungsfreie Zeitraum war uns bei der Gestaltung der Konditionen besonders wichtig, weil wir wissen, dass ein Teil der Unternehmen jetzt in der Krise auf jeden Euro angewiesen ist, der im Unternehmen bleibt“, so Willingmann.

Unbürokratischer Antrag

Anträge können bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) gestellt werden. Der Antragsvordruck für das Darlehen umfasst

  • lediglich vier Seiten und
  • kann per E-Mail oder postalisch eingereicht werden.

Unternehmen müssen für das Darlehen keine Sicherheiten stellen und es wird ohne Beteiligung der Hausbank direkt von der Investitionsbank ausgereicht. Es ist somit auch keine Stellungnahme der Hausbank notwendig. Weil an Darlehen andere Maßstäbe angelegt werden müssen als an Zuschüsse, sind der Investitionsbank allerdings Unterlagen zum wirtschaftlichen Status des Unternehmens (letzte Jahresabschlüsse) sowie eine Liquiditätsplanung vorzulegen. Im Gegensatz zu anderen Programmen verzichtet die Investitionsbank jedoch auf Vorlage von Businessplänen. Ziel der Bank ist, dass das Geld gut eine Woche nach der Antragstellung auf dem Konto ist – unter der Voraussetzung, dass die benötigten Unterlagen vollständig und korrekt eingereicht wurden. 

 „Gerade die kleineren Unternehmen erhalten mit diesem Darlehensprogramm ein effektives Angebot“, sagte Willingmann. Bereits in Planung sei auch die dritte Stufe der Erweiterung des Sofortprogramms „Sachsen-Anhalt ZUKUNFT“. Auch Unternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten sollen zinsgünstige Darlehen erhalten; hierfür braucht es allerdings noch „Grünes Licht“ von der EU, das voraussichtlich Ende nächster Woche gegeben werden soll. Bereits jetzt steht größeren Unternehmen allerdings mit dem IB-Mittelstandsdarlehen ein Instrument im Land zur Verfügung, um finanzielle Engpässe mit Darlehen bis zu 1,5 Millionen Euro zu überbrücken.

Weitere Informationen und Antragsunterlagen

Website der Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Weitere Informationen zur finanziellen Unterstützung während der Coronakrise