Browserwarning
4. Mai 2021

Mehr als meisterlich: „Geprüfter Betriebswirt“ startet

Betriebsabläufe optimieren, Kostenfallen entdecken, die Arbeit schneller gestalten: der Meisterplus-Kurs hat viel vor.

Drei Handwerksmeister bei der Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt
Bald auf Meister Plus-Ebene: Handwerker bei der Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt (HwO). Foto: Falk Heller, argum

Der Meistertitel im Handwerk gilt als der Abschluss schlechthin. Zu Recht, denn er vermittelt viel Wissen und macht Menschen fit für Führungspositionen im Betrieb und ermöglicht eine Firma zu übernehmen oder zu gründen. Auch Ausbilden dürfen Meister und somit die Zukunft ihres Handwerks sichern. Es gibt aber noch eine Ebene, welche auf dem  Meistertitel aufsetzt – sozusagen das Sahnehäubchen handwerklicher Fortbildung: der „Geprüfte Betriebswirt nach der Handwerksordnung“. Er ist der höchstmögliche Abschluss, der im Handwerk zu erreichen ist und liegt mit der DQR-Kompetenzniveaustufe 7 auf derselben Ebene wie ein Master- oder Diplomabschluss an einer Hochschule.

Zusammenhänge erkennen

Am 15. Oktober 2021 beginnt im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Halle in Halle-Osendorf ein vorbereitender Lehrgang. Der berufsbegleitende Kurs, der bis zum 1.Juli 2023 läuft, richtet sich an Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter, die Managementpositionen in kleineren und mittleren Unternehmen anstreben. „In einer sich rasant verändernden Arbeitswelt stehen Führungskräfte verstärkt neuen Herausforderungen gegenüber. Wer die Zusammenhänge zwischen seinem Betrieb und der Wirtschaft erkennt und Freude daran hat, seine Betriebsabläufe stetig zu optimieren, für den ist die Aufstiegsfortbildung das Richtige“, fasst Dorit Foerst-Keller, Fachbereichsleiterin der Unternehmensführung im BTZ, die Inhalte und das Kursziel zusammen.

Kurs ist förderbar

Seit dem letzten Jahr ist die Aufstiegsfortbildung über das Aufstiegs-BAföG förderbar. Dadurch können mit erfolgreicher Abschlussprüfung 75 Prozent der Lehrgangskosten eingespart werden. Um an der Prüfung teilzunehmen, sollte der Teilnehmer bereits Meister sein oder eine vergleichbare fachlich einschlägige Fortbildung mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung in leitender Funktion vorweisen können. Der Lehrgang wird unter den dann geltenden Hygienevorschriften stattfinden.

Weitere Informationen zum Kurs online unter www.hwkhalle.de/betriebswirt und per Telefon unter 0345 7798-777.