Browserwarning
zwei gestikulierende Hände und im Vordergrund Gesetzesbücher.

Rechtsberatung

Wir geben Ihnen die Antworten und sagen Ihnen, was ein Unternehmer in Sachen Recht unbedingt wissen muss. Wir helfen Ihnen, sich in dieser Normenfülle und Vielfalt der Rechtsprechung zurechtzufinden.

Wir beraten Sie gern

  • Sie sind Mitglied der Handwerkskammer?
  • Sie haben Fragen zu Kauf-, Miet- und Pachtverträgen, zu der VOB und den AGBs?
  • Sie haben Fragen zum Handels- und Gesellschaftsrecht?
  • Sie suchen nach einer optimalen Rechtsform für Ihr Unternehmen?
  • Sie haben Fragen zum Vergabe- und Vertragsrecht bzw. zum öffentlichen Auftragswesen?
  • Sie haben Fragen zum Wettbewerbsrecht?

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.


Dipl.-Juristin Carola Müller
Rechtsberaterin

Telefon 0345 2999-163
cmueller@hwkhalle.de


Dipl.-Jurist Andreas Dolge
Rechtsberater

Telefon 0345 2999-169
adolge@hwkhalle.de

Arbeits- und Sozialrecht

Das Arbeits- und Sozialrecht ist ein weites Feld. Es reicht von A wie Abmahnung bis Z wie Zeugnis. Was müssen Sie als Unternehmer in Sachen Arbeits- und Sozialrecht unbedingt wissen?

Die Handwerkskammer hat für ihre Mitglieder alle nötigen Informationen zusammengestellt und berät sie fachkundig.

Welche Themen gehören zum Arbeitsrecht?

  • arbeitsrechtliche Verträge
  • Urlaub, Kündigung, Zeugnis
  • Mutterschutz, Schwerbehinderung, Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit, geringfügige Beschäftigung u. a.
  • Betriebsgründung, Betriebsübernahme, Betriebsänderungen, Betriebsschließung

Welche Themen gehören zum Sozialrecht?

  • sozialversicherungsrechtliche Absicherung des Betriebsinhabers und der Mitarbeiter
  • Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung, z.B. Bestehen einer Versicherungspflicht, Rentenberatung, einzelne Leistungen der Sozialversicherung
  • Melde- und Beitragspflichten

Wettbewerb: Bitte Regeln einhalten

Unternehmer zu sein heißt auch, im Wettbewerb mit anderen Unternehmen zu stehen, gegenüber Geschäftspartnern und Verbrauchern bestimmte Verhaltensregeln („Fair Play“) und Rechtsvorschriften einzuhalten und nicht irreführend zu werben.

Wer diese Regeln ignoriert und – bewusst oder fahrlässig –  übergeht, muss mit wettbewerbsrechtlichen Konsequenzen rechnen: Rechtsanwälte können im Auftrag von Mitbewerbern Abmahnungen schreiben und die Beanstandungen gegebenenfalls auch auf dem Gerichtsweg durchsetzen; in gleicher Weise können Innungs- und Wettbewerbsverbände gegen Wettbewerbsstörer vorgehen.

Wettbewerbsrechtliche Auseinandersetzungen strapazieren nicht nur die Nerven der Betroffenen, sondern sind überdies recht kostspielig.

Wettbewerbsrecht: Ihre Handwerkskammer berät Sie!

Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer erhalten juristischen Rat, wenn

  • sie selbst Opfer wettbewerbswidrigen Verhaltens durch andere Marktteilnehmer werden,
  • ihnen Allgemeine Lieferbedingungen/Geschäftsbedingungen von Herstellern/Lieferanten/Vertragspartnern vorgelegt werden, deren Inhalt unverständlich oder unangemessen erscheint,
  • sie eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung erhalten haben oder
  • sie ihre Werbeauftritte (im Internet, in Printmedien oder auf sonstige Weise) planen.


Dipl.-Jurist Andreas Dolge
Rechtsberater

Telefon 0345 2999-169
adolge@hwkhalle.de