Browserwarning

Meistervorbereitungslehrgang Installateur und Heizungsbauer Teil 1 und 2 (Vollzeit)

Info

Der Meister ist noch immer DER Abschluss im Handwerk. Er steht für das Qualitätssiegel
des Handwerks und ist bekannt und geachtet, denn noch immer
steht der Meisterbrief für garantierte Qualifikation und meisterliche Leistung.
Nutzen Sie Ihre Chance – heben Sie sich von weniger qualifizierten Wettbewerbern
ab. Durch diesen Abschluss können Sie neben Ihrem handwerklichen Können
auch Ihr kaufmännisches Wissen unter Beweis stellen.

Inhalte

- Sicherheits- und Instandhaltungstechnik:
Gas- und Abgasanlagen, Sicherheitsarmaturen, Trinkwasser- und
Nichttrinkwasseranlagen

- Anlagentechnik:
Werkstoffkunde/Fügetechniken, Heizungsanlagen, Gasanlagen, Trinkwasser-/
Nichttrinkwasseranlagen, Entwässerungsanlagen, Lüftungs- und Klimaanalagen,
Trinkwassererwärmungsanlagen, regenerative Energietechniken, Elektrotechnik,
Energie- und Feuerungstechnik, System-, Steuer- und Regelungstechnik,
Flüssiggasanlagen, Projektierung Gesamtanlagen

- Auftragsabwicklung:
EDV-Projektierung, Vor- und Nachkalkulation, Angebotserstellung

- Betriebsführung und Betriebsorganisation:
Ermittlung betrieblicher Kosten, Personalentwicklungskonzepte, Führungskonzepte,
Marketingmaßnahmen, Betriebliches Qualitätsmanagement

- Fachpraxis:
EDV-Projektierung, Stahlrohrverarbeitung, Sanitärobjektmontage, Heizkesselein-
stellung, Gasgeräteeinstellung

Ziel

Mit unseren Meistervorbereitungslehrgängen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich optimal auf die Meisterprüfung vorzubereiten.

Aber nicht nur die Meisterprüfung steht hier im Vordergrund. Vielmehr unterstützen wir Sie dabei, dass Sie aufbauend auf Ihrem vorhandenen Wissen die notwendige Fachtheorie und Fachpraxis erlernen, damit Sie als Unternehmer auf dem Markt erfolgreich sein können.

Voraussetzung

Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer eine Gesellenprüfung bestanden hat, die dem beabsichtigten Meisterziel entspricht. Zur Meisterprüfung ist auch zugelassen, wer eine andere Gesellenprüfung oder eine andere Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden hat und in dem Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen möchte, eine mehrjährige Berufstätigkeit nachweisen kann.

Die Prüfung auf Zulassung erfolgt durch den Meisterprüfungsausschuss des jeweiligen Gewerkes der Handwerkskammer Halle (Saale). Die Zulassung zur Meisterprüfung ist nicht bereits durch den Besuch der Vorbereitungslehrgänge zur Meisterprüfung gegeben, sondern erfolgt auf der Grundlage Ihres Zulassungsantrages. Diesen erhalten Sie bei Bedarf bei der Handwerkskammer Halle (Saale), Gräfestraße 24,06110 Halle (Saale).


08.03.2021 — 07.02.2022

HWK 03.G 03

Karl-Marx-Straße 60
06317 Seegebiet Mansfelder Land

Seminardauer

960 Stunden

Gebühr

5.880 EURO

Wenn Sie den Lehrgang über das Aufstiegs-BAföG fördern lassen, können Sie mit bestandener Prüfung 75 Prozent der Lehrgangskosten sparen. Somit müssten Sie dann nur 1.470 Euro für den Kurs ausgeben.

Teilnehmer

Max. 24 Teilnehmer

Kursnummer

25273

Kurstyp

Vollzeit

Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs

Thurid Glaubig
Mitarbeiterin Einladungswesen und Teilnehmerbetreuung Metall/Elektro/SHK

Telefon 0345 7798-710
tglaubig@hwkhalle.de


08.03.2021 — 07.02.2022

Handwerkskammer Halle (Saale)

Graefestr. 24
06110 Halle

Ansprechpartnerin

Thurid Glaubig
Mitarbeiterin Einladungswesen und Teilnehmerbetreuung Metall/Elektro/SHK

Straße der Handwerker 2
06132 Halle (Saale)
Telefon 0345 7798-710
Fax 0345 7798-850
tglaubig@hwkhalle.de


Downloads

Teilnahmebedingungen

Kursinformation als PDF


08.03.2021 — 07.02.2022
Max. 24 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details