Browserwarning
14. September 2020

Integration: berufsbezogener Sprachkurs für Auszubildende

Auszubildende mit Migrationshintergrund können ab Oktober einen berufsbezogenen Sprachkurs, der mit dem Sprachniveau B2 (GER) abschließt, beginnen.

Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer die Niveaustufe B1 erreicht haben. Der Teilzeitkurs ist für die Teilnehmer kostenfrei und findet jeweils freitags (7:30 – 12:30 Uhr) und samstags (9:00 – 12:15 Uhr) in Halle statt. Der Kurs startet am 23. Oktober 2020 und endet am 3. September 2021.

Der Berufssprachkurs baut auf dem Integrationskurs auf. Er dient dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Der Berufssprachkurs richtet sich an

  • dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive),
  • Unionsbürger und an
  • deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen.

Die Kursteilnahme ist auch für Beschäftigte mit Migrationshintergrund möglich.

Weitere Informationen zum Sprachkurs

Berufsbezogener Sprachkurs mit Zielsprachniveau B2 für Auszubildende (400 UE)

Mirko Dexter
Kammerkoordinator Landesprogramm „Zukunftschance assistierte Ausbildung“

Telefon 0345 2999-207
mdexter@hwkhalle.de


Probleme in der Ausbildung? ZaA hilft!