Browserwarning



Die freiwillige Anfertigung einer „Corona-Dokumentation“ kann später dabei helfen, Sachverhalte aufzuklären, das Schätzungsrisiko zu minimieren oder Kalkulationsdifferenzen zu verringern. Der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) bietet eine Corona-Musterdokumentation an, die nun aktualisiert wurde.




Die Imagekampagne des deutschen Handwerks sucht neue Botschafter, die ihre Liebe zum Beruf zeigen möchten. Die Kampagne hat das Ziel, einer breiten Öffentlichkeit die Bedeutung des Handwerks mit seinen unterschiedlichen Gewerken und Berufen zu vermitteln.


Der Förderzeitraum der Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie Plus im Rahmen des Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“ wurde um ein Jahr verlängert, die Förderhöhe wurde verdoppelt und die Zugangsvoraussetzungen erleichtert.





Die Handwerkskammer Halle begrüßt die Entscheidung der Bundeskanzlerin, die Osterfeiertage doch nicht auszudehnen. Auch Betriebsinhaber aus der Region befürworten die Rücknahme der Einschränkungspläne.


Derzeit werden Unternehmen aufgerufen, regelmäßig Schnelltests bei ihren Mitarbeitern durchzuführen. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat gemeinsam mit anderen Wirtschaftsverbänden dazu FAQs herausgegeben.




















„Digitalisierung im Handwerk“ ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die Handwerkskammer bietet zu digitalen Technologien einen neuen Newsletter an. Auch über die Termine der Beratung soll gesondert informiert werden. Mit den neuen Verteilern erweitert die Handwerkskammer ihr digitales Informationsangebot.


Der von der Landesregierung vorgelegte Sachsen-Anhalt-Plan 2021 wurde auch den Handwerkskammern im Land zur Anhörung übergeben. Die Vorlage eines solchen Planes zur Überwindung der staatlichen Eindämmungsmaßnahmen und zu einer Rückkehr zur Normalität wird durch die Handwerkskammern...





Sebastian Scholz ist neuer Abteilungsleiter der Betriebsberatung/Justiziariat der Handwerkskammer Halle. Sein Bereich begleitet Handwerksbetriebe von der Existenzgründung bis zur Nachfolge. Im Zuge der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gerät das Hauptgeschäft allerdings in den Hintergrund.


Hinweis der Rechtsberater: Formulare, die rechnungsähnlich gestaltet sind, auf eine aktuelle Handelsregistereintragung des Adressaten Bezug nehmen und dem Adressaten eine Zahlungsfrist setzen, sind irreführend.



Viele Geschäftsraummieter sind von coronabedingten Einschränkungen, manche Branchen sogar vom Lockdown betroffen, und werden von ihren Vermietern trotzdem zur vollen Zahlung der Miete verpflichtet, obwohl die Nutzung des Mietobjektes erheblich eingeschränkt ist. Der Bundesgesetzgeber hat sich dieses Problems angenommen.


Die Landesregierung veröffentlichte die neue Eindämmungsverordnung. Die Öffnung von Friseursalons und Dienstleistungen der Fußpflege mit Ausnahme dekorativer Maßnahmen am Fuß sind unter Auflagen ab 1. März 2021 möglich. Für weitere körpernahe Dienstleistungen wie etwa Kosmetiker gibt es noch keine konkrete Öffnungsperspektive.






Die näher rückende Bundestagswahl und die besonderen Herausforderungen der Corona-Pandemie befeuern Diskussionen über Steuerreformen. Um auf Bundesebene mit verlässlichen Zahlen argumentieren zu können, wie die Lage im Handwerk ist, ruft der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) Betriebe auf, sich an einer Umfrage zu beteiligen.






Handwerkskammer Halle (Saale)

Gräfestraße 24
06110 Halle (Saale)
Telefon 0345 2999-0
info@hwkhalle.de