Browserwarning

Das Wahlergebnis der Landtagswahlen erfordert aus Sicht des Handwerks im Süden von Sachsen-Anhalt ein zeitnahes Handeln bei der Bildung einer stabilen Landesregierung.


Mit einem Bürgerentscheid haben die Einwohner der Stadt Halle mehrheitlich für die Aufhebung des Stadtratsbeschlusses für eine weitgehend autofreie Innenstadt gestimmt.


In einem kostenfreien Praxisworkshop vermittelt Tim Günther, Rechtsanwalt und TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter, praxisnah und kompakt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).


Für den Gemeinschaftsstand „Handwerk für Sachsen-Anhalt“ auf der mitteldeutschen handwerksmesse (mhm) werden interessierte Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk gesucht.


Bei einer Info- und Fragestunde beraten am Mittwoch, den 9. Juni, von 18 bis 19 Uhr Mobilitätsberater für Sachsen-Anhalt über das Stipendienprogramm für die berufliche Bildung „ERASMUS+“.


Während der beruflichen Ausbildung zeigen sich bei manchen Auszubildenden kleinere oder größere Herausforderungen. Belastungen durch die Corona-Pandemie, wie der Wegfall der Präsenzpflicht an den Berufsschulen, können Probleme verschärfen. Das Landesprogramm „Zukunftschance assistierte Ausbildung“ (ZaA) unterstützt Unternehmen und Auszubildende während der Lehrzeit.


Die Ende April in Kraft getretene „Notbremse“ des neuen Infektionsschutzgesetzes erlaubt bei einer Inzidenz über 100 Friseuren und Kosmetikern (nur für die Fußpflege), ihre Salons zu öffnen. Neben der Maskenpflicht müssen die Kunden auch einen tagesaktuellen Corona-Test vorlegen.


Handwerkspolitik

Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes hat die Bundesregierung ihr Klimaschutzgesetz weiter verschärft. Danach sollen bis 2030 die CO2-Emissionen um 65 Prozent (bisheriges Ziel: 55 Prozent) gesenkt werden. Die Handwerkskammer Halle kritisiert die Pläne, die Unternehmen in ihrer wirtschaftlichen Freiheit beschneiden.


Im 1. Quartal 2021 wirkten sich die Eindämmungsmaßnahmen negativ auf die Lage in vielen Bereichen des Handwerks aus.


Nach einem Beschluss des Bundeskabinetts müssen die Unternehmen in Deutschland ihren Beschäftigten verpflichtend Corona-Tests anbieten, wenn sie nicht im Homeoffice arbeiten.


Hilferuf des Handwerks: Aus den Betrieben des Handwerks verstärken sich die Warnsignale, dass Bauvorhaben immer stärker gefährdet sind.


Auch hallesche Berufsschulen sind von den Schulschließungen, die seit heute gelten, betroffen. Dazu sagt Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle.


In den Medien häufen sich Hinweise, dass die politisch Handelnden eine Testpflicht für Unternehmen anstreben. Aus Sicht der Handwerkskammern Halle (Saale) und Magdeburg mit insgesamt 27.000 Mitgliedsunternehmen in Sachsen-Anhalt ist unbestritten, dass die Verhinderung von Infektionsketten ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung der Infektionslage ist.


Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Auszahlung von Geldern aus Corona-Hilfsprogrammen gestoppt. „Wir verstehen, dass Betrügereien...


Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im Handwerk im Süden Sachsen-Anhalts ist im letzten Jahr trotz Krise stabil geblieben. Am 31. Dezember 2020 wurden in den Betrieben...


In der bundesweiten Woche der Ausbildung erweitert die Handwerkskammer Halle ihr Beratungsangebot rund um Fragen der Ausbildung im Handwerk. „Mit über einhundert...


Lehrlinge aus dem südlichen Sachsen-Anhalt können bis zum 31. Mai 2021 Ideen einreichen, wie man Arbeitsprozesse im Ausbildungsbetrieb dank Smartphone, App und Co. verbessern kann. Die Sieger...


Der von der Landesregierung vorgelegte Sachsen-Anhalt-Plan 2021 wurde auch den Handwerkskammern im Land zur Anhörung übergeben. Die Vorlage eines solchen Planes zur Überwindung der staatlichen Eindämmungsmaßnahmen und zu einer Rückkehr zur Normalität wird durch die Handwerkskammern...


Im Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt unterstützen die vier gewerblichen Kammern Unternehmen, die ihre Nachfolge planen ebenso wie mögliche Übernahmeinteressenten. In einer „Nachfolgewoche“ vom...


Friseur-, Kosmetiker- und Fußpflegeunternehmen im Land Sachsen-Anhalt sind durch die pandemiebedingte Schließung ihrer Betriebe wirtschaftlich an ihre Grenzen gelangt. Daher haben Unternehmerinnen...


Jane Dobe und ihr Team

Die Handwerkskammern Halle und Magdeburg haben heute landesweit zu einer Schaufenster-Aktion unter dem Motto „Wir brauchen eine Perspektive“ aufgerufen. Denn Friseur-, Kosmetiker- und Fußpflegeunternehmen im Land Sachsen-Anhalt sind an ihre Grenzen gelangt.


Die vom Koalitionsausschuss im Bund verkündeten Hilfsmaßnahmen für Unternehmer und Familien werden von der Mehrzahl der Handwerksbetriebe im Süden von Sachsen-Anhalt einerseits nutzbringend, andererseits aber [...]
mehr lesen


Im 4. Quartal 2020 wirkten sich die erneuten Eindämmungsmaßnahmen negativ auf die Lage im Handwerk aus. „Selbst wenn die Zahlen in vielen Handwerksbereichen scheinbar gut [...]
mehr lesen


Nach Einschätzung der Handwerkskammer Halle werden die beschlossenen Änderungen bei den abfallrechtlichen Vorschriften Auswirkungen auf das Handwerk haben.


Die Mehrzahl der rund 27.000 Unternehmen des Handwerks im Land Sachsen-Anhalt befürchten nachhaltige Schäden durch einen sogenannten harten Lockdown.


Die Mehrzahl der Handwerksunternehmen lehnt die heute in Sachsen-Anhalt vorgetragene Forderung für einen gesetzlichen Anspruch auf Homeoffice ab. „Die Unternehmer des Handwerks haben Zeit, Kraft und auch viel Geld investiert, um...


Die gewerblichen Kammern in Ostdeutschland wenden sich in einem gemeinsamen „Zwischenruf“ entschieden gegen politische Überlegungen, zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie „die Wirtschaft“ komplett in den Lockdown zu schicken.


Die Ausbildungskurse in der Überbetrieblichen Lehrunterweisung (ÜLU) im Handwerk und Meisterkurse können laut eines Landeserlasses, der bis zum 31. Januar 2021 gilt, stattfinden. Das trifft für solche Kurse zu...


Sachsen-Anhalt hat zusammen mit den anderen Bundesländern angesichts hoher Infektionszahlen eine Verlängerung und Verschärfung der Corona-Beschränkungen zunächst bis zum 31. Januar 2021 beschlossen. Dazu erklärt [...]
mehr lesen


Eine deutliche Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation im Handwerk hat eine vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) durchgeführte Befragung ermittelt.


In den vergangenen Wochen befragte die Handwerkskammer Halle Handwerksunternehmen aus der Altstadt, inwieweit sie von einem Konzept der autofreien Innenstadt betroffen sind. Zuvor beschloss der Stadtrat ein Konzept zur autoarmen Altstadt.


Der Beschluss des Stadtrates von Halle (Saale) zukünftig auf eine autofreie Innenstadt zu setzen, stößt in den Handwerksunternehmen in der Region auf ein geteiltes Echo. [...]
mehr lesen


In einer virtuellen Preisverleihung wurden die drei Sieger des diesjährigen Wettbewerbs um die digitalen Erfolgsgeschichten Sachsen-Anhalt geehrt. Den ersten Platz sicherte sich...


Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt hat die Regeln zur Erleichterung öffentlicher Auftragsvergaben während der Coronakrise um ein Jahr bis Ende 2021 verlängert. Dazu erklärte Dirk Neumann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Halle...


Das Handwerk begrüßt die Einführung des Azubitickets in Sachsen-Anhalt zum 1. Dezember 2020.


Wenn es nach dem Willen der EU-Kommission geht, sollen für Neuwagen ab 2025 strengere Abgasregeln gelten (Euro 7 Norm), um...


Dirk Neumann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Halle sieht vier Schwerpunkte, denen sich die Politik widmen sollte...


Im 3. Quartal 2020 dominierte im Handwerk noch die Erleichterung über die schrittweise Lockerung der Corona-Beschränkungen und die Aussicht auf weitere Lockerungen. „Von Normalität zu sprechen, ist aber verfrüht“, erläutert Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle.


Die Präsidenten der Handwerkskammern der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben auf ihrem Treffen am 23. Oktober 2020 in der Handwerkskammer für Ostthüringen folgende Resolution verabschiedet.


Das Handwerk sieht den sachsen-anhaltischen Sonderweg beim Mindestlohn für öffentliche Aufträge kritisch. „Schon heute vermeiden...


Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat gestern eine Änderung der Bauordnung zum 1. Februar 2021 beschlossen. Das Handwerk begrüßt, dass mit dieser Änderung die sogenannte kleine Bauvorlage für Meister aus dem Maurer- und Betonbauerhandwerk sowie aus dem Zimmererhandwerk möglich wird.


„Kleine Hände, große Zukunft“ – unter diesem Motto startet der mittlerweile siebte bundesweite Wettbewerb des Handwerks für Kitakinder. Bis zum 5. Februar 2021 können Kitagruppen [...]
mehr lesen


Vor der Sitzung des städtischen Planungsausschusses haben die Handwerkskammer Halle und die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) die Stadt Halle (Saale) aufgefordert, das geplante Verkehrskonzept [...]
mehr lesen


Der Bundestag hat einer Änderung im Kfz-Steuergesetz (7. KraftStÄndG) zugestimmt. Durch die Novellierung wird eine Sonderregelung zurückgenommen, die 2018 erst eingeführt wurde und Handwerksbetriebe benachteiligte.


Das Konzept der Stadtverwaltung für eine weitgehend autofreie Innenstadt stößt bei betroffenen Handwerksbetrieben und Gewerbetreibenden zu Recht auf Kritik. Die Handwerkskammer Halle fordert das richtige [...]
mehr lesen


#reifeleistung - Bäckermotiv

Es ist wieder soweit: Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) startet mit seiner Kampagne #reifeleistung in die nächste Runde – dieses Mal in Kooperation mit der Handwerkskammer Halle. Auf den Kampagnenmotiven „Der nächste Lieblingsbäcker?“ und „Der nächste Glücksbringer?“ sind jeweils ein Baby in Bäcker- und Schornsteinfegerkluft zu sehen.


Die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern in Magdeburg und Halle (Saale) suchen digitale Erfolgsgeschichten aus Sachsen-Anhalt. Noch bis zum 30. September 2020 sind heimische [...]
mehr lesen


Am 8. und 10. September 2020 führen die Agenturen für Arbeit in Sachsen-Anhalt die Aktionstage „Endspurt Ausbildung“ durch. Ausbildungsberater der Handwerkskammer sind in den Agenturen [...]
mehr lesen


Der Baugewerbe-Verband Sachsen-Anhalt sowie die Handwerkskammern Magdeburg und Halle haben eine Petition zur Einführung der kleinen Bauvorlageberechtigung gestartet. Die Berechtigung sollen Maurer-, Betonbauer- und Zimmerermeister [...]
mehr lesen


Mit dem neuen Projekt „DigiVA4ID“ werden Betriebe unterstützt, Digitalisierungsprozesse in den Arbeitsalltag zu integrieren. Die Handwerkskammer Halle und die IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH werden bis zum Jahr 2022 kleinere und mittlere Unternehmen aus dem Metall-, Bau-, Elektro- und SHK-Bereich kostenfrei bei der Lösung digitaler Formen begleiten.


Handwerkskammer Halle (Saale)

Gräfestraße 24
06110 Halle (Saale)
Telefon 0345 2999-0
info@hwkhalle.de