Browserwarning


Coronavirus: Informationen für Betriebsinhaber

Zum Coronavirus Covid-19/Sars-CoV-2 haben wir Informationen zusammengestellt, die für Handwerksbetriebe relevant sind.

Hinweise

Hotlines für Handwerksbetriebe, Erreichbarkeit der Handwerkskammer, Schutzmaßnahmen

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Links zu den Berufsgenossenschaften, SARSCoV2-Arbeitsschutzstandards, Gefährdungsanalyse

Rechtliches

Arbeits-, Zivil-, Verkehrs- und Vergaberecht, Verordnungen

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten

Kredite, Schutzschild, Soforthilfe, Grundsicherung, Kurzarbeitergeld

Informationen zur  Ausbildung

Folgen für Ausbilder und Kurzarbeit, Pflicht zur Fortzahlung der Ausbildungsvergütung, Kündigung, Prüfungen

Aktuelle Fragen

Was ändert sich heute am 4. Mai fürs Handwerk? Dürfen Friseure und Kosmetiker im Gesicht arbeiten? Wie ist der Bearbeitungsstand bei der Soforthilfe?

Video vom 4. Mai 2020

Welche Änderungen gibt es ab dem 20. April für das Handwerk? Welche Schutzvorkehrungen müssen Betriebe treffen? Welche Forderungen stellt die Handwerkskammer an die Politik?

Video vom 17. April 2020



Landesregierung beschließt Zeitplan für weiteren Lockerungen


Die Landesregierung hat sich auf einen Zeitplan für eine Rückführung der Covid19-Eindämmungsmaßnahmen verständigt. Zunächst wird das Kabinett am 26. Mai die sechste Eindämmungsverordnung beschließen. Mit ihr sollen u. a. private …

mehr…

Soforthilfe: Antragsfrist endet bald


Als Reaktion auf die Coronapandemie und deren Auswirkungen auf Unternehmen hat das Wirtschaftsministerium am 30. März 2020 mit Bundes- und Landesmitteln das größte Soforthilfe-Programm für Unternehmen in der Geschichte Sachsen-Anhalts …

mehr…

Wie gehen Sie mit der Coronakrise um?


In der Coronakrise haben viele Betriebe mit ganz unterschiedlichen Problemen und Herausforderungen zu kämpfen. Oft besteht auch ein starkes Bedürfnis sich auszutauschen. Die Handwerkskammer Halle möchte deswegen ihre Mitgliedsbetriebe auf …

mehr…

Handwerksberufe über WhatsApp kennenlernen


Durch die Coronapandemie fallen derzeit viele Veranstaltungen zur Berufsorientierung aus. Mit dem kostenfreien und unkomplizierten WhatsApp-Berufe-Checker können junge Menschen mit ihrem Smartphone herausfinden, welcher Handwerksberuf zu ihnen passt.

mehr…

Antrag wegen Verdienstausfall online stellen


Wer wegen Schul- oder Kitaschließung die eigenen Kinder betreuen muss und nicht zur Arbeit kann, soll gegen übermäßige Einkommenseinbußen abgesichert werden. Der Antrag für eine Entschädigung des Verdienstausfalls können Arbeitgeber und …

mehr…

Update: Telefonische Krankschreibung bis Ende Mai möglich


Bis Ende Mai ist es weiterhin möglich, sich telefonisch eine Woche krankschreiben zu lassen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) entschieden. Ab dem 1. Juni 2020 gilt dann wieder, dass für …

mehr…

Für Ausbildungsbetriebe: Lehrstellenbörse nutzen


Derzeit befinden sich viele Unternehmen durch die Corona-Pandemie in außergewöhnlichen Situation. Wer aber in diesem Jahr noch jungen Menschen noch die Möglichkeit geben möchte, eine Ausbildung zu beginnen, sollte die …

mehr…

Erste Stufe der Öffnung für Gastronomie beschlossen


Urlaub in Ferienwohnungen wird für Sachsen-Anhalter in Sachsen-Anhalt ab 15. Mai möglich. Erste Gastronomiebetriebe dürfen ab 18. Mai unter strikten Auflagen und auf Antrag öffnen; die übrigen Betriebe dann am 22. Mai auf Anzeige. Ab 22. Mai...

mehr…

ZDH-Umfrage zu den Auswirkungen von Corona


Die Auswirkungen des Coronavirus auf die deutsche Wirtschaft insgesamt und natürlich auch auf die Handwerksbetriebe bleiben erheblich. Um ein aktuelles Bild von der Betroffenheit der Betriebe zu erhalten führt der …

mehr…

Für Kosmetiker: Arbeitsschutzstandards erschienen


Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat Sars-CoV-2-Arbeitsschutzstandards für Kosmetiker veröffentlicht. Zusätzlich gibt es Hinweise zum Datenschutz für Kosmetiker in Coronazeiten. SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard-Kosmetik Datenschutzinformation für die Kundschaft in Coronazeiten Weitere Hinweise zum Arbeits- …

mehr…

Kurzarbeitergeld erklärt


Seit Anfang März haben rund 750.000 Betriebe Kurzarbeit angemeldet. Viele dieser Betriebe nutzen das Instrument zum ersten Mal. Das führt zu Fragen und manchmal auch Unsicherheit bei der Inanspruchnahme, wie …

mehr…

Coronamaterialien für Betriebe


Mit unseren Aufklebern und Plakaten können Sie Mitarbeiter und Kunden im Betrieb auf den Abstand und die Hygieneregeln hinweisen. Die Themen Abstand und Hygiene werden uns noch lange begleiten und …

mehr…

Hinweise der Berater für Kosmetiker und Fußpfleger


Seit dem 4. Mai 2020 ist es auch für Kosmetiker möglich, ihr Geschäft wieder zu öffnen. Derzeit gibt es noch keine Hygiene- und Arbeitsschutzstandards der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege …

mehr…

Keinen Coronacrash in der Ausbildung zulassen


Ende April gab es im Vergleich zum Vorjahr 16 Prozent (38 Lehrstellen) weniger neu eingetragene Ausbildungsverhältnisse. Zusätzlich melden auch weniger Betriebe freie Lehrstellen. Im Vergleich zum Jahresende 2019 sank die …

mehr…

Fehler bei der Beantragung der Kurzarbeit


Viele Anträge auf Kurzarbeit werden wohl fehlerhaft abgegeben. Darüber hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) informiert. Häufig auftretende Fehler sind: fehlende Unterschriftenunzureichende Darstellung der Arbeitszeitausfälleunzureichende Identifizierbarkeit der Arbeitnehmerfehlende Angaben zur Gesamtzahl …

mehr…

Handwerk begrüßt Weg zur Normalität


Der vom Land Sachsen-Anhalt vorgestellte Stufenplan für die Gastronomie und den Übernachtungstourismus wird vom Handwerk im Süden Sachsen-Anhalts begrüßt. „Hotels und Gaststätten sind wichtige Kunden der Handwerksbetriebe, beispielsweise aus dem …

mehr…

Achtung: Fake-E-Mail gibt sich als Investitionsbank aus


Es findet derzeit der Versuch statt, über eine geringfügig geänderte Version der E-Mail-Adresse der Investitionsbank Sachsen-Anhalt Daten unrechtmäßig abzufragen, teilweise mit den beiden unter „Downloads“ befindlichen PDF. Die Investitionsbank fordert …

mehr…

Sachsen-Anhalt lockert Beschränkungen


Sachsen-Anhalt lockert die Corona-Beschränkungen weiter. Ladengeschäfte mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche, die bisher noch geschlossen sind, können öffnen, wenn sie bestimmte Bedingungen einhalten. Das gilt auch für Friseure, Massage- und Fußpflegepraxen, Nagel- und Kosmetikstudios sowie Fahrschulen.

mehr…